Deutscher Wachtelhund Forum

Wachtelhunde Forum 11. Dezember 2018, 16:16:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
Unser Wachtelhunde-Forum ist jetzt schon über 8 Jahre aktiv!
Werden auch Sie Mitglied, um sich an Diskussionen zu beteiligen oder Fotos hochzuladen.
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Haltung von Rüde und Hündin  (Gelesen 14391 mal)
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« am: 14. Mai 2014, 21:18:39 »

Hallo zusammen,

hat hier jemand die Kombination 2 Rüden und  1 Hündin (alle unkastriert)? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Was macht ihr während der Läufigkeit, wie ist die Begegnung mit anderen Hunden, das Verhalten der Hunde ansonsten außerhalb der Läufigkeit, etc....

Grund meiner Frage. Wir haben zwei intakte Rüden die dies auch bleiben werden. Dazu eine kastrierte Hündin (sie war zuerst da und da schon kastriert auf Grund Gebärmuttervereiterung).

Nun ist es so dass ich der absolute Rüdentyp bin und mein Freund eher Hündinnentyp. Er wollte damals schon eine Hündin, aber unsere Hündin ist nicht mit anderen Mädels verträglich (sähe sicher anders aus wenn sie als Welpen kommen aber das wollte ich nicht testen) und es war halt schon ein Rüde vor Ort.

Nun überlegen wir, wenn Jamie mal nicht mehr ist (die wird natürlich 105 Jahre alt  verlegen). Eigentlich....jaja....wollen wir keinen dritten Hund mehr. Aber ich befürchte das halten wir eh nicht durch.

Würde es ausreichen mit der Hündin in der heißen Phase kurzfristig aus zu ziehen?
Die Rüden sind bis jetzt ein eingeschworenes Team das keine Probleme miteinander hat. Manchmal meinen beide sie können unsere kastrierte Hündin begatten, auch da gibt es keine Probleme außer das beide von der Hündin weggebissen werden.

Über Erfahrungen dahingehend würd ich mich freuen.
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Succo
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 1838


>S Haska vom Hagen 09-443 GHStB 2383


WWW
« Antworten #1 am: 14. Mai 2014, 22:04:57 »

Ich würde bei euch gaaanz genau überlegen was ich tue!

Ob man die Hündin einfach woanders unterbringen kann hängt von vielen Faktoren ab. Ich kann es nicht, dann dreht mein Rüde durch. Er braucht die vermeindliche Kontrolle, dann ist er eigentlich sehr ausgeglichen.

Wir hatten hier auch schon zwei Rüden und eine Hündin. Ergebnis: wärend der Läufigkeit war die Männerfreundschaft auf eine harte Probe gestellt und soo freundschaftlich war man zeitweilig auch nicht mehr.


Heißt, eine Hündin kann euren Weg mit Indi wieder durchbrechen und neue Probleme geben. Ein weiterer Rüde aber ebenso, je nach Typ.



Gespeichert
Indiana
Azubi
***
Offline Offline

Beiträge: 95



« Antworten #2 am: 15. Mai 2014, 19:55:50 »

Danke für Deine Antwort.

Es ist nur ein weit gedachtes Hirngespinst. Bis es wirklich soweit wäre, ist Indi sicher um einige viele Jahre älter. Aston wäre dann wohl schon in Rente.

Du hast aber Recht, in erster Linie gelten meine "Sorgen" Indiana. Mit Welpen hat er bislang null Probleme. Wir hatten sie aber auch nur zu Besuch. Dennoch bin ich mir sicher dass er einen Welpen sofort akzeptieren wird. Nur wie sich das Verhältnis zu Aston dann ändert oder auch nicht, das werden wir gut überlegen.

Indi ist gegenüber anderen Hunden sehr sozial. Es sei denn sie wollen mir oder den andern beiden an den Kragen, dann wird er sehr grantig. Vor einiger Zeit stand ich einem sehr aggressiven ca. 70cm Stockmaß Hirtenhund-Mix gegenüber der zuerst Jamie attackierte und als ich das unterband mich angehen wollte. Ehe ich reagieren konnte stand Indiana vor mir und hat den Rüden so was von angefletscht dass der sofort zurück gewichen ist.

Da ich wohl leider niemals wieder einen Labrador finden werde der so ist wie Aston eben ist, wird es für mich dann ein Wachtel werden. Das soll jetzt nicht "schlecht" klingen. So als Notlösung quasi. Das garantiert nicht. Ich liebe beide Rassen. Hätte super gerne wieder einen Labrador, aber eben als Jagdhund mit sehr guter Wildschärfe und das gibt es einfach zu selten. Da ist mir der Wachtel dann näher. Oh weh, ob einer das Geschreibsel verstehen kann.  Augen rollen
Gespeichert

viele Grüße Heike
Jamie, Aston und Indiana
Argus
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 2637



« Antworten #3 am: 29. Januar 2015, 07:05:46 »

Ich kann Euch sagen , bei uns ist was los  fool

Socke ist sehr verliebt!
Die Nachbarshündin ist läufig!

Beim letzten und vorletzten Mal hatte er einfach keinen Hunger !
Da gab es dann fressen im Unterdorf im Auslauf.

Wie wir auf der Couch waren ,hat er versucht uns abzuschlecken, wie er an uns nicht mehr ran kam hat er weiter die Couch beleckt Augen rollen
Aber diesmal scheint der Liebeskummer sehr extrem zu sein!
Er winselt und jammert , lief die halbe Nacht im Flur rum!
Nach dem zweiten Anschiss heute Nacht gegen 2 Uhr ging es einigermaßen.

Bin gespannt ob sich das übermorgen auf die Laune bei der Saisonabschlussjagd auswirkt, ich glaube ja nicht.
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 08:07:51 von Argus » Gespeichert

“ Der faule Hund bellt seine Flöhe an, der auf der Jagd dagegen spürt sie nicht .”
Fraya
Nörgelbraut
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 7787


> (:) Ranka v PapenkampSWII/III, >Sepp v Laubental


« Antworten #4 am: 29. Januar 2015, 09:02:12 »

Na ich bin ja mal schwer gespannt, was hier los ist, wenn Aika demnächst läufig wird  Augen rollen
Gespeichert

Denn wenn im Herbst die Hunde lustig jagen, <br>so ists die schönste Melodie, <br>ja selbst in meinen letzten Tagen niemals, <br>niemals vergess ich sie.
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #5 am: 29. Januar 2015, 10:40:10 »

Wir hatten ja auch jahrelang einen Rüden bei mehreren Weibern im Haus. Allerdings ein Rüde, der auch schon gedeckt hatte und deshalb genau wusste, wann es soweit ist und wann mit den Weibern nicht gut KIrschen essen ist.

Der wusste, im Haus ist das absolut NO GO, Damenbesuch durfte er nur im Garten empfangen. Am Anfang der Hitze hat er unsere Weiber nicht weiter beachten, gute Freunde wie immer, aber nicht mehr. Wir hatten sie auch in der Stehzeit teilweise zusammen, wenn einer von uns dabei war - auch kein Problem, allerdings hätte man sie keine Sekunde aus den Augen und aus dem Sinn lassen dürfen. Den einen oder die andere Wegsperren gab mehr Gejammere und war nervig. Nur wenn mal keiner Aufpassen konnte, hatten wir schon die Möglichkeit die Hunde räumlich sicher zu trennen. Den Appetit hat es ihm aber nie verschlagen.
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Argus
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 2637



« Antworten #6 am: 30. Januar 2015, 07:58:41 »

Die Steigerung von jammern war gestern morgen "schreien" ,sagte der Nachbar !

Und mittags wollte er das 11jährige Nachbarsmädchen besteigen , weil sie wohl so gut nach ihrer Hündin gerochen hat  Schockiert Augen rollen
Gespeichert

“ Der faule Hund bellt seine Flöhe an, der auf der Jagd dagegen spürt sie nicht .”
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #7 am: 30. Januar 2015, 10:12:05 »

Der Dackel von unserem Landhandel versucht das bei mir auch immer, wenn die Weiber heiss sind und ich Futter kaufen will. Auch wenn er zu sonst nix taugt, das kann er  Zunge
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Argus
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 2637



« Antworten #8 am: 30. Januar 2015, 10:40:59 »

Bin gespannt ob sich das morgen auf seine Leistungen bei der Drückjagd auswirkt!
Normalerweise wird dort mit ordentlich Rotwild und Sauen gerechnet , da wird er hoffentlich keine Zeit haben um an die Weiber zu denken  fool
Gespeichert

“ Der faule Hund bellt seine Flöhe an, der auf der Jagd dagegen spürt sie nicht .”
wachteline1981
Gastgeber
Administrator
Leithund
*****
Offline Offline

Beiträge: 5376


dogz4ever


WWW
« Antworten #9 am: 30. Januar 2015, 10:42:23 »

genau, gib ihm Gelegenheit sich auf die wichtigen Dinge in der Welt zu konzentrieren  thumpup
Gespeichert

Deutsche Wachtelhunde - vom Jäger - für den Jäger - www.hopfenhof.eu - Wachtelhundezucht seit über 25 Jahren
Argus
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 2637



« Antworten #10 am: 08. Februar 2015, 18:02:40 »

Schön das alles rum ist !!

War der Kerl verliebt!! fool

Es ging so weit das sogar sein Fell nicht mehr so gut aussah. Außerdem wurde er noch dünner wie er sowieso schon ist.
Auf der Jagd am 31.1 war es ihm aber egal!
Gespeichert

“ Der faule Hund bellt seine Flöhe an, der auf der Jagd dagegen spürt sie nicht .”
Xylon
Smilie-Spürhund
Forum-Jäger
Leithund
******
Offline Offline

Beiträge: 5116



« Antworten #11 am: 21. Februar 2015, 17:06:54 »

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die Hündinnenbesitzer was ins TRinkwasser geben sollen. Ich wieß aber nicht mehr was es war. Essig? dann soll das riechen für andere Rüden wohl nicht so schlimm sein.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2011, Simple Machines